I Will, I Swear: Schlafen tun wir heute nicht

Diese schwebende Traumverlorenheit, diese taubengraue Zärtlichkeit scheint inzwischen fast zum Markenzeichen belgischer Popbands aus der Industriemetropole und Studentenhochburg Gent zu sein. Neben den wundervollen Amatorski gibt es auch das Duo I Will I Swear zu entdecken, die den Flüsterpop auf hohem Niveau pflegen. Im Mittelpunkt steht die zarte, ausdrucksstarke Stimme von Sängerin Fien Deman, wunderbar einfühlsam unterstützt von Jonathan Van Landeghem. Es sind nachtblaue Töne, die sich um zerbrochene Dinge schmiegen und sie allein mit Wärme und Emotionalität heilen wollen. Wobei gebrochene Herzen ausdrücklich zu den beschädigten Dingen gehören. Es sind minimale, verlangsamte Tracks, welche die Nachdenklichkeit zur Kunstform erheben. man erlaubt es sich im wunderbaren Track „Sleep“ kurzzeitig sogar, in heftige Emotionen auszubrechen. Was dann ungeheuer ans Herz geht. Das Duo selbst bezeichnet den eigenen Musikstil als „delicate tunes drenched in gloom with vocals that will leave anyone silent“. Dem ist nichts hinzuzufügen. Die erste EP von I Will I Swear soll noch in diesem Jahr herauskommen.

 

 

 

4 thoughts on “I Will, I Swear: Schlafen tun wir heute nicht

  1. Pingback: Aus einer grauen Stadt: Sperwer | Plan My Escape

  2. Pingback: Ivy Falls: Fien Deman springt ins Unbekannte - Plan My Escape

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *