Schlaflos mit Ansatz Der Maschine

Dass das Deutsche im Ausland als coole Sprache gilt – man staunt noch immer. Ansatz Der Maschine hat sich bereits vor über zehn Jahren für den deutschen Bandnamen entschieden, als noch nicht alle Welt unbedingt im Prenzlauer Berg leben musste, um als cool zu gelten. Das Projekt um den Bratschisten und Komponisten Mathijs Bertel aus Kortrijk pflegt einen sehr sinnlichen, organischen Ansatz im Elektronikop. Fast schon meditativ! Live steht man mit bis zu acht Ensemblemitgliedern auf der Bühne, darunter Klavier, Geige, Cello, Saxophon, Flügelhorn und Tuba. Sehr kammermusikalische also! AnsatzNach längerer Auszeit melden sich Ansatz der Maschine jetzt mit dem neuen Longplayer „Tattooed Body Blues“ zurück, einem angenehm zurückgenommnen, gelassenen Album. Das in warme Töne getaucht ist. Bertel konnte hochkarätige Sängerinnen und Sänger zu Gastauftritten überzeugen, darunter Inne Eyersermans von Amatorski und Nathalie Delcroix von Eriksson Delcroix. Wie schön, dass Belgien so klein ist und die Wege so kurz sind! Das Herz im Sturm erobert der Gastsänger Arne Leurentop auf dem federleichten „Insomnia“, einem zärtlichen und sanft melancholischen Track, der sich keineswegs hinter dem Schaffen von The Notwist verstecken muss. Wunderbares Stückchen Indiertronica! Leurentop, ansonsten mit seinem Soloprojekt And They Spoke in Anthems unterwegs, verleiht dieser kleinen Hymne an die Schlaflosigkeit eine bittersüße Tiefe. „Insomnia“ läuft bei mir schon den ganzen Tag auf Wiederholung!